17.04.2015

Something from Nothing – Intro Tabs

Wenn Töne Wandern

Die „Foo Fighters“ sind eine coole Band! Wenige bekannte Rock-Gruppen schaffen es, Gitarrenspiel mit einfachen Mitteln derart bombastisch umzusetzen. Ein schönes Beispiel ist „Something from nothing“ - der erste Song des „Foo Fighters“ Albums „Sonic Highways“.

Wer dachte „E-Moll ist seit „Nothing Else Matters“ ausgereizt“, wird hier eines Besseren belehrt! Open Strings und E-Gitarren-Sound werden bei „Something...“ wiederbelebt und auch gleich auf ein neues Level gehoben. Leichte Griffe treffen … Zupftechnik!


Die Idee: Wandernder Grundton

Something from Nothing - Intro:
Die Grundidee als Tabs und Noten
Das Grundgerüst hinter diesem Intro geht – wie so oft bei den „Foo Fighters“ – auf eine im Grunde einfache, nahezu banale Gitarren-Idee zurück: Die gezupften Töne (G- und H-Saite werden gleichzeitig angespielt) werden mit einem langsamen, schematisch wechselnden Grundton gemischt.

Der Grundton (in diesem Fall: =tiefer (Bass-)Ton) kann dabei mit nur einem(!) Finger gespielt werden. Entlang der A-Saite „wandert“ der Basston ab dem 7. Bund (der A-Saite = Ton „e“) Bund für Bund abwärts bis zum C (3. Bund A-Saite). Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, mit welchem Finger Du den jeweils gegriffenen Ton (auf der tiefen A-Saite) greifst: 1., 2., 3. oder 4. Finger – Hauptsache der Grundton klingt deutlich hervor.

Mein Spiel-Tipp

Spiele die Sequenz zunächst mit dem 3. Finger der Greifhand (=Ringfinger); als Bass-Zupf-Finger nutzt Du den Daumen der Zupfhand. Wenn Du mit Plektrum (in Daumen und Zeigefinger) spielst, zupfen die übrigen Finger die hohen Töne (entweder Mittel- und Ringfinger oder Ring- und Kleiner-Finger).
Cover "Sonic Highways" (Quelle Amazon):
Hier gehts zur Amazon-Bestellseite des Albums

Die Herausforderung besteht nicht nur im Misch-Einsatz von „Plektrum“ und „Zupf-Spiel“ (mit den jeweils übrigen Fingern) sondern auch in der hohen Geschwindigkeit. Die Tabs und Noten spiegeln Grundidee und Spielweise wider. Die Original-Melodie ist gut doppelt so schnell.

 

Weitere Links zum Thema

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen