05.01.2018

Lieder & Songs – 48 beliebte Melodien vom Volkslied bis zum Popsong

Spagat gelungen

Unterhaltsame und zugleich lehrreiche Ensemle-Literatur für fortgeschrittene Gitarristen zu finden ist nicht leicht: Nicht zu angestaubt soll es sein, trotzdem auch nicht zu „poppig“ oder einseitig und vor allem natürlich leicht spielbar mit der Aussicht auf die eine oder andere Herausforderung.

Diesen Spagat schlägt „Lieder & Songs“ von Dieter Kreidler, Schott Verlag, in beeindruckender Weise. „48 Melodien vom Volkslied bis zum Popsong“, für 1 bis 3 Gitarren arrangiert, verspricht der Titel – und herausgekommen ist ein starkes Liederbuch mit gleichzeitig unterhaltsamen wie fordernden Melodien.


Arrangements mit Weitblick

Schöne Arrangements
für unterschiedliche Spielertypen:
Lieder & Songs für 1-3 Gitarren
Schon der erste Blick macht die ganze Breite des Repertoires deutlich: Unterteilt in die Kategorien „Deutsche Volkslieder“ (z.B. „Bunt sind schon die Wälder“, „Die Gedanken sind frei“), "Spaß und Kinderlieder“ („Old Mc Donald“, „Mein Hut, der hat...“), „Morgen- und Abendlieder“ („Der Mond ist aufgegangen“), Internationale Lieder“ („Oh Susanna“), Spirituals & Gospels“ („Nobody Knows the trouble i've seen“) und "Popsongs" („99 Luftballons“) sind 48 sehr abwechslungsreiche Lieder festgehalten.

Jedes Lied ist mit sorgfältig notierten und gut dokumentierten Stimmen für 3 Gitarren arrangiert. Selbst komplizierte Fingersätze erschließen sich auf den ersten Blick. Die jeweils erste Stimme könnte auch von einem anderen Instrument interpretiert werden, schlägt Kreidler vor. „Dabei denke ich zum Beispiel an Violine, Mandoline, Blockflöte oder Querflöte“, heißt es im Vorwort. Akkordsymbole für einfache Liedbegleitung und Text zum Mitsingen runden die Inhalte ab.

 

"Lieder & Songs - 48 beliebte Melodien vom Volkslied bis zum Popsong" → hier bei Amazon bestellen (Partnerlink)

 

Solide Stimmführung trifft auf kleine Experimente

In den Arrangements hat Kreidler neben soliden Stimmaufteilungen auch eine Menge liebevoller Details untergebracht. Unterschiedliche Rhythmen die sich in einzelnen Stimmen abwechseln (z.B. bei „Old Mc Donald“) oder melodisch anspruchsvolle Stimmführungen (z.B. „Der Mond ist aufgegangen“) tauchen ebenso auf, wie fortgeschrittenes Lagenspiel („Ach bittrer Winter“) oder herausfordernde melodische Variationen („Mein Hut der hat drei Ecken“).

"Lieder & Songs" bietet
ein breites Repertoire
Dabei müssen der oder die Spieler nicht immer jeden Weg gehen um die Stücke zu genießen. Je nach Schwierigkeitsgrad und Spielfertigkeit können auch mal nur die ersten beiden Stimmen oder Gitarre 1 und 3 Spaß machen. Manchmal bietet auch nur ein halbes Stück schon schönen Spielspaß.


Das musst Du können:

„Lieder & Songs“ ist dennoch nicht für Gitarrenanfänger geeignet. Zweistimmiges Spiel, sicheres Notenlesen (inkl. Versetzungszeichen) und Fingerfertigkeit im Lagen- und Quergriffspiel sollten schon grundsätzlich mitgebracht werden, damit die Liedersammlung Spaß bereitet. Dann können allerdings auch problemlos 3 (oder mehrere) Gitarrenspieler mit unterschiedlichem Können die kurzweiligen Ensemble-Versionen zum Klingen bringen.

Fazit: Wow!

Ich gestehe: ich bin nicht Dieter Kreidlers größter Fan (warum, kann man zum Beispiel bei der Buchbesprechung zu „Beatles-Songs & Traditionals für klassische Gitarre“ nachlesen) – doch „Lieder & Songs“ gefällt mir rundum. Die bunte Auswahl der Stücke, teilweise mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden innerhalb der Arrangements und schönen Spielideen für 1, 2 oder sogar 3 (mit Akkorden schließlich auch gerne mal 4) Gitarren – das ist eine feine Sache. Eine Audio-CD und schöne Illustrationen runden den tollen Gesamteindruck ab.

Weitere Links zum Thema




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen