04.12.2012

C-Dur auf dem E-Gitarre-Griffbrett

Tonleiter in der Griffbrett-Analyse

Jeder Gitarrist sollte die C-Dur-Tonleiter spielen können – doch das kann auch sehr knifflig sein. Schon beim ersten Blick auf die Tonleiter-Skizze könnte einem schwindlig werden.

Doch mit ein paar kleinen Tricks wirst Du schnell Herr der Lage. Schließlich brauchst Du nicht jeden Griff einzeln zu lernen – wie vieles auf der Gitarre folgt auch die einfachste Tonleiter simplen Schemen. Bis auf eine Ausnahme, die gibt’s natürlich immer...

 

Merke: 2+4

...und diese Ausnahme ist natürlich wieder die G-Saite (siehe auch „Orientierung auf dem Griffbrett“ und Grundstimmung der Gitarre). Doch die ist gerade deswegen besonders leicht zu merken! Merk Dir einfach „2 und 4“. Das ist alles: zwei und vier.
Alle Töne von C-Dur in der Griffbrettanalyse
Die Töne der C-Dur-Tonleiter
und ihre
Position auf dem Griffbrett
Mit den Fingern 1 und 3 (also Zeige- und Mittelfinger der Greifhand) kannst Du schon die halbe C-Dur-Tonleiter auf dem Griffbrett erobern. Mit der 1-3-Kombination liegst Du auf der E-Saite, der H-Saite und der hohen E-Saite richtig. Die beiden E-Saiten sind gleich, die etwas weiter in der Griffbrettmitte gelegene H-Saite birgt die Töne H, C und D.

 

Symmetrie als Grundidee

Auch auf der A- und D-Saite geht’s symmetrisch zu: hier greift jeweils der 2. und der 3. Finger am 2. und 3. Bund. Am besten übst Du diese Griffe auf der A- und D-Saite am 2./3. Bund ein paar mal hintereinander um sie richtig „in den Griff“ zu kriegen.

 

Die Finger im Überblick

Die meisten Saiten werden bei der C-Dur-Tonleiter mit dem 3. Finger (=Ringfinger) gegriffen; die Hälfte mit dem 1. Finger (E, H und e) die andere Hälfte mit dem 2. Finger (A, D und G). Bleibt noch die „Ausnahme“ auf der G-Saite: Hier liegen die gegriffenen Töne wie auf E-, h- und e-Saite auch wieder einen Ganzton (also zwei Bünde) auseinander; nachdem der Griff mit dem 2. Finger beginnt käme hier also der 4. Finger zum Einsatz – Merke: 2 und 4!.

http://www.gitarrenunterricht-in-münchen.de/
Falls das doch zu knifflig zu greifen ist, kannst Du Dir einfach behelfen. Denn das „H“ am 4. Bund der G-Saite entspricht dem „H“ der H-Saite und kann damit auch ganz ohne Griff gespielt werden. So verpufft die scheinbar „fiese“ Ausnahme ganz einfach...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen