06.09.2012

Midnight-Sun Dance

Anspruchsvolle Geschicklichkeitsübung

Nach "Der Herbsttag" bespreche ich jetzt eine etwas flottere Etüde für klassische Gitarre. "Midnight-Sun Dance" zielt vor allem auf die Geschicklichkeit der Greif-Hand ab. Obwohl das Stück anspruchsvoller klingt als andere klassische Etüden, ist es im Grunde leicht spielbar.
Das liegt vor allem daran, dass die Zupfhand weder große Sprünge noch komplizierte Bewegungen vollziehen muss. Der Fokus liegt hier ganz klar beim Greifen - und da wird's mitunter knifflig. Vor allem dann, wenn der Barré-Griff ansteht!


Leichte Melodie - Böser Bass!


Midnight-Sun Dance:
Seite 1v2 zum Download
Die kleine Melodie in Teil A ist zwar einfach; durch den Basslauf, der entlang der E-Moll-Tonleiter nach unten wandert, entstehen jedoch komplizierte Griffe. Am einfachsten lassen sie sich greifen, wenn der Zeigefinger in der zweiten Lage (also am 2. Bund) liegt. 

Zum Beispiel in Takt 3: hier greift der 2. Finger das "c" am 3. Bund der A-Saite - so bleiben der 1. und der 4. Finger frei für die Melodietöne. Ganz ähnlich ist der Fingersatz im 5. Takt wo der 2. Finger auf der tiefen E-Saite und der 4. Finger auf der hohen e-Saite greifen. Diese Griffweise kommt am Ende von Teil B noch einmal vor.


Ein weiterer anspruchsvoller Griff wartet in Takt 6 auf Dich. Da liegt der Zeigefinger Barré am 2. Bund, sodass die Melodie gleichzeitig mit dem 1. sowie dem 2. und 4. Finger auf e- und h-Saite gespielt wird. Als Vorbereitung darauf, kannst Du zuerst Takt 8 trainieren. Auch hier liegt der 1. Finger Barré - allerdings nur über 5 Saiten. 

Die Übergänge fokussieren

Seite 2v2:
Teil B hat's in sich!
Teil B begrüßt uns mit einem Lagenwechsel. Um das "h" auf der hohen e-Saite zu spielen muss der 3. Finger am 7. Bund greifen. Doch die (wahrscheinlich) schwierigste Stelle im ganzen Stück ist in Takt 12 und 13 versteckt. Hier greift der 1. Finger nämlich zuerst nicht(!) Barré (Takt 12) am 8. Bund der E-Saite. In Takt 13 allerdings musst Du den 1. Finger am 7. Bund wieder über alle sechs Saiten drücken. 

Übungstipp: Konzentriere Dich auf die Übergänge von Takt 11 auf 12 und 12 auf 13. Beim ersten Griffwechsel ist der Sprung des 3. Fingers (in Takt 11 auf Höhe des 7. Bunds) zum 10 Bund wichtig, beim zweiten der sichere Sitz von 1. und 2. Finger auf ihren Positionen.

Jeder Teil ein kleines Highlight

Trotz aller Kniffe und Stolpersteine ist "Midnight-Sun Dance" ein dankbares Stück. Beide Teile sind für sich gespielt schon ein interessantes Gitarrenwerk und prima für Vorspiele geeignet. Außerdem klingt das Lied auch dann noch schön wenn es sehr langsam vorgetragen wird.

Kommentare:

  1. Änderungen am 11.10.:
    - Aktualisierte Noten-Sheets mit einfacherem Fingersatz
    - Wichtiger Hinweis: Das Stück wird überwiegend in der zweiten Lage gespielt (Zeigefinger liegt also am zweiten Bund)

    AntwortenLöschen
  2. Bei Takt 7 klingt ein Pull-Off gut und in Takt 8 ist es sinnvoll das dis mit dem Ringfinger zu greifen (4 Bund) .
    Wenn man mit dem Kleinen Finger greift kann dieser auf der hohen e Saite aufliegen und verhindert ihr schwingen.

    AntwortenLöschen