08.03.2013

Oh Susanna für 2 Gitarren

Fünf Töne - mehr nicht

Ganz spontan hatte ich heute die Idee, den alten Traditional-Song "Oh Susanna" für Gitarre zu arrangieren. Das Stück kennt glaub ich jedes Kind - und ich finde es sollte daher auch jedes Kind spielen können.

Mein Arrangement von "Oh Susanna" habe ich in G-Dur verfasst, sodass selbst Anfänger bereits die erste oder die zweite Stimme spielen können. Außerdem habe ich mir erlaubt einen kleinen Text zu dichten, speziell zugeschnitten auf süddeutsche Nachwuchsgitarristen.


Keine Angst vor dem Kreuz!

Obwohl "Oh Susanne" hier mit einem Kreuz-Vorzeichen daher kommt (das Kreuz am Anfang der Partitutr steht für die Tonart G-Dur) braucht niemand Angst zu haben: der Ton f-is, der mit dem Kreuz vorgegeben ist, taucht in meinem Arrangement nicht auf. Ich habe die Linien bewusst so gehalten, dass Du ausschließlich die reinen Töne der C-Dur-Tonleiter verwenden kannst.


Dieses Arrangement ist auch für Anfänger geeignet.
Oh Susanna für zwei Gitarren:
Dieses Arrangement ist auch für Anfänger geeignet.

Diese Griffe brauchst Du:

Um die Melodie problemlos spielen zu können, musst Du folgende fünf Töne kennen und greifen können:

  • Leersaiten g, h, e
  • "d" mit dem 3. Finger auf der h-Saite
  • "a" mit dem 2. Finger auf der g-Saite

Noch einfacher ist die zweite Stimme. Hier brauchst Du nur drei Töne zu kennen:
  • Leersaiten "g" und "D"
  • "e" mit dem 2. Finger auf der d-Saite

Die zweite Stimme ist daher besonders für Anfänger an der Gitarre geeignet. Nicht nur, weil sie nur aus drei Tönen besteht - auch rhythmisch ist die Begleitstimme sehr simpel gehalten, sodass Du fast nur Halbe und Ganze Noten spielst. 


Die Melodie hat's in sich!

Dagegen hat der Rhythmus in der Melodie-Stimme schon deutlich mehr zu bieten: Gleich am Anfang gilt es, schnelle Achtelnoten zu spielen. Und die punktierte Viertel-Note im 3. Takt sorgt dafür, dass das "a" bei der Textstelle "hab'" sehr kurz gespielt wird. Diese Punktierung ist also eine Art Schlüsselstelle für das Stück. Wenn Du diese Passage gut übst, ist der Rest ein Kinderspiel.

Ich habe für dieses Lied ein paar Zeilen gereimt; hier meine Text-Version zu "Oh Susanna":

Ich komm aus dem schö-nen Ba-yern-land,
hab' die Klampfe auf mei'm Knie. 
Und wenn ich mit der Gi-tar-re spiel, 
dann klingt das schön wie nie.

Oh, Su- san-na, komm sing mit mir ein Lied!
Denn wenn ich mei-ne Gi-tar-re spiel', dann sin-gen al-le mit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen